Ju-Jutsu für den Nachwuchs - Hessenseminar für Kinder und Jugendliche 2017

Am Samstag den 10. Juni veranstaltete der HJJV zusammen mit dem Ausrichter TFC Hanau-Steinheim wieder das alljährliche Hessenseminar für Kinder und Jugendliche. Dem Aufruf folgten 82 junge Teilnehmer und z.T. deren Eltern. Das Seminar bewies mal wieder das große Interesse von Kindern und Jugendlichen an Ju-Jutsu . Drei hochklassige Referenten (Claudia Behnke, Sebastian Stumm und Florian Rösemann) teilten die Gruppe in einzelne Klassen mit unterschiedlich altersgerechten Schwerpunkten auf und begeisterten die TN, die trotz der großen Hitze hochkonzentriert mitarbeiteten.

Thema  1: Kleine Wurftechniken / Großer Erfolg
Diese Einheit leitete Claudia Behnke (2. Dan JJ, Trainerin A) für Kinder von 8-10 Jahren
Claude zeigte den Dino-Kids viele Grundübungen. Sichtlich viel Spaß hatten die Kinder beim "oben unten" Spiel, bei dem die Aufgabe war sich über bzw. unter den Partner zu legen.  Anschließen wurde noch Beinstellen aus dem Prüfungsprogramm für den 5.Kyu gezeigt und auch der Schulterwurf wurde altersgerecht aufbereitet und den Kindern vermittelt.

Thema 2: Atemitechniken für Prüfung und Wettkampf
Sebastian Stumm (3. Dan JJ, Trainer C) wählte dieses Thema, da er auch selbst schon erfolgreiche junge Wettkämpfer (auch international) trainiert und hervorgebracht hat.
Auf der Matte standen bei Sebastian die 11-13-Jährigen. Im ersten Teil legte Sebastian Wert auf die Rhythmisierung von Atemitechniken und hatte drei verschiedene Grundrhythmen vorgestellt, aus denen heraus dann Atemikombinationen geschlagen werden können. Im Kampfverlauf ist es je nach Situation günstiger, den entsprechenden, zielführenden Rhythmus zu wählen, erklärte er den Kindern. Anschließend hat er noch 4 kurze Atemikombinationen vorgestellt, bei denen beide Partner offensiv Atemitechniken als auch defensiv Blocktechniken und Meidbewegungen gleichermaßen trainieren konnten. Abschließend wurden dann die erlernten Atemitechniken auch noch in kleinen Anwendungsspielen in freierer Form trainiert.

Thema 3: Wie komme ich aus der eigenen Rückenlage in die Oberlage
Florian Rösemann (2.Dan JJ und Trainer  C, Lilagurt im BJJ) ist selbst erfolgreicher Wettkämpfer und wurde aktuell dritter bei den hessischen NeWaza Meisterschaften in Maintal. Sein Schwerpunkt waren Techniken in der Bodenlage. Er zeigte den 14-17 Jahre alten Jugendlichen verschieden Sweeps und Guardtechniken. Auch ein Kopfwurf wurde gezeigt.
Es war schön zu sehen wieviel Spaß die Kinder und Jugendlichen hatten und wie schnell sie doch die gezeigten Techniken umsetzen konnten.
Der TFC Hanau-Steinheim erwies sich wieder einmal als hervorragender Gastgeber und versorgte die TN bei den Temperaturen mit reichlich Getränken und Essen. Der HJJV dankt allen helfenden Händen vom TFC Hanau-Steinheim und den Referenten.

Nachfolgend findet ihr noch ein paar Impressionen von diesem tollen Tag

 Bericht und Fotos: HJJV Medienteam
 


Nach oben!