News der Vereine

Ein kurzweiliges Wochenende mit vollem Programm


Auch dieses Frühjahr luden die Ju-Jutsuka der KSV Auedamm, des TSV Heiligenrode sowie des Karatedojo Kassel zu einem gemeinsamen Trainingswochenende auf die Jugendburg Sensenstein nach Niestetal bei Kassel ein.

Frank Wendrich und Dirk Bänfer hatten für das Wochenende ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programmpaket geschnürt, in dem zahlreiche Fassetten des Ju-Jutsu beleuchtet werden sollten.

Neben Selbstverteidigung und Waffenabwehr standen auch Drillformen, Sparringtechniken, Verteidigung gegen mehrere Angreifer sowie Selbstverteidigung mit einfachen Hilfsmitteln für die gut 50 Teilnehmer auf dem Programm.

Ju-Jutsu 40 + bei der Turngemeinde Hanau feiert 10 Jähriges Bestehen

Bernd Rieß für Verdienste geehrt


In der nun schon 30 Jahre bestehenden Ju-Jutsu Abteilung der TGH wurde vor genau 10 Jahren die Ju-Jutsu Gruppe 40+ins Leben gerufen, welche wegweisend für den Ju-Jutsu Sport bundesweit war.

Im Jahr 2000 stellte Jens Gottwald, ehemaliger Geschäftsführer der TGH, selbst Ju-Jutsu Kämpfer und Trainer des erfolgreichen Leistungskaders, Überlegungen an, das Angebot der Turngemeinde Hanau in verschiedene Richtungen zu erweitern.

Die Hälfte aller Turngemeinde Hanau Mitglieder ist im Jugendlichen- bzw. jungen Erwachsenen Alter, so dass Gottwald die Idee hatte, ein solides und neues Angebot für ältere Erwachsene und Senioren herzustellen, um die Angebote für Ältere weiter auszubauen.

Prüfungsmarathon bei Affenhitze ...


ausgerechnet zu unseren diesjährigen Sommerprüfungen im Ju-Jutsu stellten sich hochsommerliche Temperaturen ein, so dass der Schweiß schon vor Prüfungsbeginn in Strömen floss. Dies hielt jedoch 40 unserer Ju-Jutsuka nicht davon ab, ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen und zu ihrer nächst höheren Gürtelprüfung anzutreten.

Trainingslager des TSV Rodenbach

... mehr als nur Ju-Jutsu


Das diesjährige Trainingslager des TSV Rodenbach führte 18 Teilnehmer nach Bad Hersfeld.
Organisiert war ein buntes Programm aus natürlich Ju-Jutsu, aber auch anderen Sportarten wie Basketball, Tischtennis, Walking- und Joggingeinheiten. Zudem kam der außersportliche Spaß mit einem Stadtbummel oder Gesellschaftsspielen am Abend nicht zu kurz. Den Höhepunkt stelle sicher eine Bootstour auf der Fulda von Bad Hersfeld nach Rotenburg an der Fulda dar. Obwohl das Wetter den Sportlern nicht immer wohl 'gesonnen' war, hatten die Teilnehmer dennoch viel Spaß.

Kampfsport einmal anders erlebt

„Nightfighting“ des KSC begeisterte Akteure


Hünfeld. Ein erfolgreiches und zugleich informatives Fight-&Fun-Wochenende veranstaltete der Kampfsportclub Hünfeld e.V. (KSC) für seine sportlichen Akteure in Hilders. Ziel war es, die Gemeinschaft zu stärken sowie vertiefte Einblicke in den eigenen Sport, den Kampfsport zu gewinnen, wie 1. Vorsitzender Uwe Timmert erklärte.

Erbsenzähler, Bällchenroller, Dünnpfiff ...

 

... Balance, Ausbruch und fünf weitere Stationen waren im diesjährigen Parcour-Wettstreit zu meistern, die nicht nur eine gute Kondition sondern ebenso Kraft, Gleichgewichtsgefühl und Geschicklichkeit jedes einzelnen abforderten.

Aber zunächst war erst einmal Ju-Jutsu angesagt!

Mit einem gestärkten ICH aus den Projekttagen


"Ja!", ruft Benjamin laut, "Nein", brüllt Kevin zurück. So geht das eine ganze Weile hin und her. Das Lautsein ist eine der Grundregeln, die Sina Frese und Tobias Haben den Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen während der Projekttage zur Gewaltprävention in der Nicolai-Schule Mengeringhausen vermittelten.

Nach oben!