JUGENDFÖRDERPREIS DES HJJV

Ausschreibung / Bewerbungen bis jeweils 30. Juni des Jahres -  PDF Download

Der Hessische Ju-Jutsu Verband e.V. hat erstmals im Jahre 2009 einen mit 500,- Euro dotierten Jugendförderpreis vergeben.

Durch den Jugendförderpreis werden Mitgliedsvereine des HJJV prämiert, die Jugendliche auf und neben der Matte zu ehrenamtlichem Engagement motivieren und sie dabei in vorbildlicher Weise fördern und unterstützen.

Bewerben können sich alle Mitgliedsvereine des HJJV mit eigener Jugendabteilung und Jugendvertretung in der Vereinsführung. Die satzungsmäßige Verankerung einer Jugendordnung ist dabei nicht zwingend. Besonders chancenreich sind in diesem Wettbewerb Ideen, die auch für andere Vereine wegweisend sein können.

Die Preisträger:

2012

Sportgemeinde 1886 e.V. Weiterstadt, Abt. Ju-Jutsu

SG Weiterstadt v.l.n.r. Marc Bouteille, Uwe Arz, Marc Ploep, Jochen Pausch, Marta Radosevic, Matthias Euler, Ralf Behlert, Andreas Ziegenbein knieend Brigitte Schuchert, Niclas Emmer, AQriane Djahausouzi, Heiko Neubert

Die Jugendgruppe der SG Weiterstadt organisierte das "Crossover-Camp 2012". Trainern und Gruppenleitern beim ersten kooperativen Kinder-Camp von Pfadfindern, Canne de Combat Verein und der Weiterstädter Ju-Jutsu Abteilung wurden wechselseitige Einblicke in das jeweilige Jugendprogramm und deren praktische Jugendarbeit ermöglicht. Neben Pfadfinderischem, wie Lageraufbau, Feuer machen,Orientierung im Gelände gab es gemeinsame Workshops im Cane de Combat und Ju-Jutsu Selbstverteidigung.

2016

Der Jugendförderpreis ging diesmal an denTuS Dotzheim und an den Budokan Wetzlar, der Preis ist mit je 500 Euro dotiert. Nachfolgend ein Bild von der Preisverleihung anl. des Hessencamp 2016

 

Nach oben!