Landestechniklehrgang Freie Anwendungsformen/Allkampf in Erbach

Am 18.05.2019 richtete der Judo Club Erbach einen Landestechniklehrgang zum Thema freie Anwendungsformen/Allkampf aus. Referent war Holger Tanzberger aus Nürnberg (5. Dan Taekwondo, 2. Jiu-Jitsu, 1.Dan Kamp Ju-Jutsu und Purple Belt BJJ). Nach einer kurzen Begrüßung durch Bernd Keßler, den 1. Vorsitzenden des ausrichtenden Vereins, startete der Lehrgang.
Nach einer kurzen Einführung in das Regelwerk des Ju-Jutsu Allkampf startete Holger mit Atemitechniken im Stand. Hierbei demonstrierte er Möglichkeiten, die Führhand des Gegners zu kontern sowie mögliche Faust- und Fußkombinationen für den Ju-Jutsu Allkampf. Während aller Übungsformen wurde hierbei großen Wert auf die Eigensicherung gelegt, um möglichst realistisch zu arbeiten.
Nach einer kurzen Pause mit Kaffee und Kuchen lautete der Schwerpunkt Übergang vom Stand in den Bodenkampf. Hierbei wurden erneut Atemitechniken zur Vorbereitung eines Beinangriffs demonstriert. Im Anschluss demonstrierte Holger Variationen den Beinangriff zu kontern, aber auch diesen erfolgreich zu Ende zu bringen.
Als letzter Technikblock stand der Bodenkampf auf dem Programm, hier widmete sich Holger der Kreuzposition, zeigte einen Beugehebel und erneut mögliche Gegentechniken (Befreiungen) und auch Weiterführungstechniken für diese Situation.
Die abschließenden 20 Minuten hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, in einem lockeren Sparring (Atemi-, Wurf- und Bodenkampf) das zuvor Demonstrierte anzuwenden.
Nach schweißtreibenden 3 Stunden war im Anschluss der Lehrgang beendet, wobei jeder einen guten Einblick in den Ju-Jutsu Allkampf gewinnen konnte und auch Ansätze für das Training der freien Anwendungsformen gewinnen konnte. Wir bedanken uns bei Holger für einen super Lehrgang! 



Bericht und Foto: Georg Keßler



 

Nach oben!