HJJV News


Volles Haus beim Prüfungsvorbereitungslehrgang

Ju-Jutsuka wollen gut vorbereitet in die Prüfung gehen, daher bietet der HJJV jedes Jahr zwei Prüfungsvorbereitungslehrgänge zur Unterstützung an. Dies wird anscheinend gerne von den angehenden Prüflingen angenommen, denn die Auftaktveranstaltung, die dieses Jahr am 29. April im beim Landessportbund stattfand, war wieder sehr gut besucht. Unser Referent Prüfungswesen Tim Lukas Vey  eröffnete den Lehrgang mit einer kurzen Vorstellung der Referenten und ein paar Hinweisen zum organisatorischen Ablauf.  
PXL 20230429 074735941.PANO
Nach dem Angrüßen verteilten sich die Teilnehmer auf die drei Mattenflächen. Auf jeder der Matten wurde ein unterschiedlicher Gürtelgrad trainiert. Hierbei standen die Referenten Jerome Helzel und Patrick Wendt (Vorbereitung zum 2. Kyu), Andy Helzel und Stefan Lechthaler (Vorbereitung zum 1. Kyu) sowie Joachim Kopka und Martin Silbersack (Vorbereitung zu Dan Graduierungen) mit Rat und Tat zur Seite.

Die Idee des Prüfungsvorbereitungslehrgangs ist die strukturierte Vermittlung der erwarteten Leistungen einer Gürtelprüfung.  Die Teilnehmer sind hierbei gefordert sich einzubringen und mitzumachen. Es wurde in den einzelnen Einheiten erarbeitet, wie man auf Prüfungen auftritt, wie man sich dynamisch und realistisch verteidigt und angreift und wie man als Prüfling seine gewählten Techniken hierbei optimal präsentiert. Bei dieser Art von Lehrgang wird weniger auf Einzeltechniken eingegangen, denn diese sollten im Verein von den jeweiligen Trainern erarbeitet und trainiert werden. Vielmehrgeht es den Referenten hierbei um die Vermittlung von Prinzipien. Weiterhin wurde auch das Bewertungssystem und die Sicht der Prüfer vorgestellt, damit die Prüflinge ein besseres Bild von der Erwartungshaltung bekommen.

Nach einer kurzen Theorieeinheit ging es direkt mit praktischen Übungen los. Vorab wurde sich aber erstmal mit spezifischen Übungen aufgewärmt, die den Körper und Kreislauf optimal auf die kommende Belastung einer Prüfung vorbereiten sollen. Im späteren Verlauf wurden Partnerübungen zur Verbesserung der Bewegung und Dynamik erarbeitet. Im wichtigen Technikteil wurden dann die Prinzipien nochmals diskutiert und trainiert, es wurden auch Übungsformen hierzu gezeigt. Vor der Pause gab es viel Zeit, dies mit verschiedenen Partnern ausreichend zu trainieren.
PXL 20230429 081250474.MP
Nach der Pause und dem Mittagessen in der Kantine des Landessportbundes wurden weitere Techniken trainiert, die im jeweiligen Prüfungsprogramm vorkommen. Danach hatten die angehenden Prüflinge die Möglichkeit, ihre gelernten Techniken den restlichen Teilnehmern und den Referenten vorzuführen und Feedback zu erhalten. Hierbei wurden auch die Begründungen, warum die Technik mal gut, oder mal schlecht bewertet wurde, von den Referenten abgefragt. Dieses System ist in der Spiegelung sehr hilfreich und trägt gut zum besseren Verständnis einer Prüfung bei.
Nach dem Lehrgang wurde wie immer noch das Feedback der TN eingeholt, da wir ständig bemüht sind, den optimalen Prüfungsvorbereitungslehrgang für unsere Mitglieder zu veranstalten. Das Feedback fiel auf allen Matten sehr positiv aus, daher bestätigt dies den inhaltlichen Nutzen für die Teilnehmer.

Parallel dazu hielt Tim den Lizenzverlängerungslehrgang für Prüfer ab. Thema waren die organisatorischen Besonderheiten, die ein Prüfer wissen sollte. Diese wurden anhand eines Fragebogens besprochen. Außerdem gab Tim den Prüfern einen Einblick in das neue Prüfungsprogramm vom DJJV, welches im April beschlossen wurde.
PXL 20230429 081717840.MP
Insgesamt wurden die Prüfer wieder optimal auf kommende Prüfungen vorbereitet.
PXL 20230429 075541214.MP

Am Schluss noch ein wichtiger Hinweis! Das neue Prüfungsprogramm wird ab dem Jahr 2024 auf alle deutschen Ju-Jutsukas zukommen. Um euch zu unterstützen, haben wir extra zum Hessenseminar einen der Referenten vom Lehrteam des DJJV eingeladen. Jens Keckstein wird euch am Samstag und Sonntag zahlreiche Änderungen des neuen Prüfungsprogramms vermitteln und es werden hoffentlich keine Fragen offen bleiben. Also ein Grund mehr, sich beim kommenden Hessenseminar vom 08. - 10.9.2023 anzumelden. Parallel zu den Einheiten von Jens haben wir aber wie gewohnt weitere hochkarätige Referenten zu den Themen Ju-Jutsu und BJJ eingeladen. Die Ausschreibung und Anmeldung ist bereits online unter: https://hjjv.de/hjjv/hessenseminar2

Das Thema des diesjährigen Hessenseminars ist „Ju-Jutsu Reloaded“. Wir freuen uns schon jetzt auf ein tolles Ju-Jutsu Wochenende im September.
Bericht und Foto: HJJV Medienteam


Kindertechniklehrgang mit dem Thema Atemis
1


Am vergangenen Sonntag, den 26.03.2023 fand in Limburg ein Kindertechnikehrgang mit dem Thema „Atemis“ statt.
Zu diesem Lehrgang kamen 19 Teilnehmer, davon waren drei erwachsene Trainer.
Florian Herzog, der den Lehrgang leitete, machte sich gemeinsam mit den Kindern zuerst mit verschiedenen Spielen warm. Danach zeigte er einige Schlagtechniken/ -kombinationen, die später an der Pratze geübt wurden.
Nach einer kleinen Pause und Stärkung mit Kuchen und Getränken, ging es in die zweite Hälfte des Lehrgangs.
Im zweiten Teil ging Florian dann auf Tritttechniken ein und wie man diese gezielt einsetzen kann. Dies wurde mit Partner trainiert. Auch die Tritttechniken wurden danach noch an der Pratze geübt.
Im Anschluss daran fand ein Randori statt, wobei die Kinder die erlernten Techniken einmal ausprobieren/ einsetzen konnten.
Alles in allem ein gelungener Lehrgang und Florian bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und die gute Vorbereitung.

Bericht und Foto:
Marcus Bellinger

Team Hessen auch auf der deutschen Meisterschaft erfolgreich


Am 25. und 26.3. fand die deutsche Meisterschaft in München statt. Das Team Hessen stellte respektable 39 Teilnehmer im Fighting und BJJ. Wir platzierten uns in der Länderwertung mit gewonnenen 6 Goldmedaillen, 1 Silbermedaille und 6 Bronzemedaillen auf Platz 2.
Wir gratulieren folgenden Athleten zu ihren Erfolgen:

Gold:
  • Emilia Lux, Fighting, -48kg,
  • Moritz Jägel, Fighting, -69kg,
  • Finn Griesche, Fighting, U 21, -77kg
  • Irina Brodski, BJJ, -57kg
  • Alexander Sak, BJJ, +94kg
  • Wladislaw Sorokin, BJJ, U21, -94kg
Silber:
  • Alexander Keller, BJJ, -77kg
Bronze:
  • Tiffany Wong, Fighting, -70kg
  • Jonah Bayer, Fighting, -62kg
  • Lotta Sander, Fighting, U21, -70kg
  • Till Runge, Fighting, U21, -77kg
  • Alison Bauer, BJJ, +70kg
  • Enoch Nkwonkam, BJJ, U21, -94kg

Bericht: HJJV Medienteam


Neue Teilnahmegebühren ab 01.04.2023


Die Teilnahmegebühren ändern sich ab 01.04.2023 gemäß beiliegendem Auszug aus der Finanzordnung aufgrund des Beschlusses der Mitgliederversammlung des HJJV am 26.02.2023.
Hier findet ihr die neuen Teilnahmegebühren


Hessen erfolgreich auf der Jugend Europameisterschaft vertreten


Der DJJV reiste u.a. mit 10 Kaderathleten aus Hessen nach Verquin, Frankreich um an der Jugend Europameisterschaft vom 10. bis 12. März teilzunehmen. Gekämpft wurde in den Altersklassen U16, U18 und U21 in den Disziplinen Fighting, Duo und BJJ/NeWaza. Aus hessischer Sicht konnten wir folgende Platzierungen verbuchen:
  • Manjo Oberle wurde Europameisterin im Fighting
  • Linus von Schrenk wurde Vize-Europameister im BJJ/NeWaza
  • Den dritten Platz erkämpften sich erfolgreich
    Till Runge im Fighting
    Lotta Sander im Fighting
    Maximilian Haeusser im Fighting
Der HJJV gratuliert zu diesen hervorragenden Leistungen.


Gut besuchter Landestechniklehrgang in Erbach

IMG 5501
Am vergangenen Samstag, den 18.03.2023, richtete der Judo-Club Erbach e.V. einen sehr gut besuchten Landestechniklehrgang aus, bei dem man Gäste aus dem gesamten Bundesland begrüßen durfte.
Referent war Ralf Marschner (3. Dan Ju-Jutsu), der den Teilnehmenden das Thema Atemitechniken/Abwehrtechniken und deren Anwendung in der Selbstverteidigung näher brachte. Ein besonderer Fokus lag darauf, die Techniken vor allem auf engem Raum durchzuführen. Auch wenn dies für einige eine recht neue Situation war, auf die es sich zunächst erst einmal einzustellen galt, gelang dies allen Teilnehmenden doch recht gut. Als Höhepunkt gab es am Ende die Möglichkeit, die gelernten Techniken, in einem Stresstest, bei dem man von mehreren Gegnern angegriffen wurde, unter erschwerten Bedingungen einzusetzen. Auch diese Situation war für die Teilnehmer zunächst ungewohnt, doch dank der langen Erfahrung des Referenten, der diese gut weiterzugeben wusste, schafften die Teilnehmenden es, sich auch unter hohem Druck zu verteidigen.
DSC06240
Durch das Aufeinandertreffen der vielen Kampfsportler gelang reger Austausch sowie viel Freude am Sport und alle waren sehr glücklich, als sie nach der dreistündigen Einheit ausgepowert und mit vielen neuen Einflüssen und Inspirationen im Gepäck die Erbacher Halle verließen.
Der Judo-Club Erbach e.V. dankt dem Referenten und ist sehr glücklich, auch in Zukunft als ein Odenwälder Aushängeschild des Hessischen Ju-Jutsu Verbands Landestechniklehrgänge auszurichten.

Bericht:  Mitja Manschitz und HJJV Medienteam

Foto:  Mitja Manschitz


Hessen erfolgreich auf der Westdeutschen Meisterschaft vertreten

DSC 2870
Die Westdeutsche Meisterschaft fand am 25.02.2023 in Maintal statt und es galt das Ticket für die deutsche Meisterschaft zu sichern. Dementsprechend sah man starke Kämpfe in den Disziplinen Ju-Jutsu Fighting, sowie im BJJ/NeWaza. Der Tag verlief zum Glück ohne größere Zwischenfälle oder Verletzungen und war wieder hervorragend organisiert. Die Trainer erschienen zahlreich mit ihren Athleten und unterstützten diese auch lautstark aus der Coaching Zone. Insgesamt konnte man eine tolle Atmosphäre in der Halle wahrnehmen und es ist immer wieder schön zu sehen, dass sich die Kämpfer nach der Kampfzeit freundschaftlich die Hände schütteln. Im Ju-Jutsu wird Fair-play gelebt und groß geschrieben. Erfreulich aus hessischer Sicht waren die Podiumsplätze, wir holten 29 x Gold, 24 x Silber und 17 x Bronze.
Die erfolgreichsten Vereine waren hier in der Reihenfolge:
  • JC Hofheim – 7 x Gold, 6 x Silber , 4 x Bronze
  • TV Gladenbach - 4 x Gold, 0 x Silber , 2 x Bronze
  • TSV Rodenbach - 3 x Gold, 0 x Silber , 0 x Bronze
  • JC Erbach - 2 x Gold, 7 x Silber , 1 x Bronze
Wir würden uns freuen wenn sich mehr Kampfrichter zu den Meisterschaften melden würden. Gerne könnt ihr hierzu Drago Markovic unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren. Unser Dank gilt allen Trainern und Athleten, die viel Herzblut in ihre Leidenschaft investieren sowie den Helfern und Organisatoren.
Hier findet ihr noch einige Impressionen:
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.