Ein Klassiker kehrt zurück nach Hanau


Alles begann mit der Idee, eine alte Tradition wieder aufleben zu lassen. Und so taten sich im vergangenen Jahr drei Vereine aus dem Main-Kinzig-Kreis zusammen, um an einem ganz besonderen und ambitionierten Ziel zu arbeiten. Gemeint sind der SC Budokan Maintal e.V., der SV Bushido Erlensee e.V. und die TG 1837 Hanau e.V.
Diese Vereine arbeiteten hart an dem gemeinsamen Projekt, die German Open wieder nach Hessen zu bringen. Am 5. und 6. Oktober war es dann soweit, die German Open wurde erstmals seit 2012 wieder in Hanau ausgetragen. Als Ausrichtungsort für diesen internationalen Wettkampf im Grand-Slam-Format konnten die Initiatoren die August-Schärttner-Halle, eine der namhaftesten Mehrzweckhallen in der Region, gewinnen.
Der Wettbewerb wurde zum vollen Erfolg. Insgesamt nahmen 600 Wettkämpfer aus 27 Nationen, darunter auch Australien, Südkorea, China und fast ganz Europa teil und kämpften um die Titel in 63 Kategorien und Gewichtsklassen. Zu den Fights im NeWaza kam sogar das komplette Wettkampfteam aus den Vereinigten Arabischen Emiraten angereist.
Gekämpft wurde in allen 3 Disziplinen Fighting, Ne-Waza und Duo.



Die zahlreichen Kampfrichter hatten an den 2 Tagen viel zu tun, denn die Kämpfe waren sehr athletisch und wurden auf einem hohen und schnellen Niveau ausgetragen. Die erfahrenen Kampfrichter konnten aber alle Kampfverläufe souverän leiten und schiedsen.
Zum Glück gab es keine ernsthafteren Verletzungen.
Unter anderem berichtete auch der hessische Rundfunk von der Veranstaltung, aber auch andere Pressevertreter waren anwesend. In den verschiedenen Gewichtsklassen konnten die Athleten aus Hessen zeigen, was sie können, und unter lautstarken Anfeuerungsrufen einige Medaillen sichern. Die zahlreichen Zuschauer erlebten auf 6 Matten an beiden Tagen hochspannende Kämpfe.
Mit der German Open ist ein Stück Sportgeschichte nach Hanau zurückgekehrt und die Ausrichter und Veranstalter haben einen der bedeutendsten Wettkämpfe in der Welt des Ju-Jutsu zurück in die Region gebracht. Dies war u.a. nur aufgrund der sehr vielen freiwilligen Helfer möglich. Unser Dank geht an die Ausrichter, an die Helfer, Kampfrichter, Zuschauer, sowie Sanitäter. Alle haben zu dieser großartigen Veranstaltung beigetragen.
Hier findet ihr die Ergebnisse:
https://www.sportdata.org/ju-jitsu/set-online/veranstaltung_info_main.php?active_menu=calendar&vernr=151

Und hier weitere Impressionen

Bericht: HJJV Medienteam
Fotos: Stefan Lechthaler

Nach oben!