• News

HJJV News


Mitgliederversammlung 2022 im Landessportbund
20220312 105243

Am 12.03.2022 fand die alljährliche Mitgliederversammlung unter Beachtung des Hygienekonzepts des LSB statt. Die Begrüßung und Versammlungsleitung übernahm unser Präsident Torsten Kastl, der im Anschluss Andreas Helzel und Matthias Schulze für ihr langjähriges Engagement im HJJV ehrte, nachdem sich beide in diesem Jahr aufgrund von privaten Gründen leider nicht mehr zur Wahl stellten.

Andreas engagierte sich über sehr lange Zeit als Ressortleiter Prüfungswesen im HJJV. Er organisierte alle Prüfungen sowie Prüfungslehrgänge und war kompetenter Ansprechpartner, wenn es um prüfungsgerechte Techniken ging. Dieses Amt begleitete er mit viel Herz und Engagement für unseren Sport und war über die Jahre zu einem mehr als kompetenten Ansprechpartner geworden, auf dem man sich jederzeit verlassen konnte. Für seine Verdienste und seinen Einsatz wurde er mit der goldenen Ehrennadel des HJJV ausgezeichnet. Wir danken Andreas für sein qualitativ hochwertiges Engagement, er war einer der tragenden Säulen des HJJV für den Bereich Prüfung. Sein Nachfolger Tim Lukas Vey tritt in große Fußstapfen und wir wünschen ihm viel Erfolg.

800 2140
Auch Matthias Schulze wurde für sein Engagement als Ressortleiter Aus- und Fortbildung geehrt. Viele haben bei ihm eine umfassende Ausbildung u.a. zum Trainer-C erlebt. Er hat dem Ressort eine neue, professionelle Struktur gegeben und das Amt auch sehr lange mit voller Leidenschaft und Engagement begleitet. Hierfür wurde ihm vom HJJV die silberne Ehrennadel verliehen. Vielen Dank Matthias für die vielen, sehr gut ausgebildeten Trainer.

800 2156

Nach den ersten Ehrungen ging es weiter mit den Feststellungen und den Beschlussfassungen über Tagesordnung, Beschlussfähigkeit und dergleichen. Anschließend berichtete der VP Finanzen Oliver Peter über die Finanzlage des HJJV. Hier gilt esanzumerken, dass trotz des allgemeinen Trends zum Mitgliederschwund und der schwierigen Zeit während Corona der HJJV aufgrund von gebildeten Rücklagen finanziell weiterhin gut da steht. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand entlastet und anschließend der Wahlausschuss mit Martin Silbersack und Matthias Schulze gebildet, die auch die Moderation der anstehenden Wahl übernahmen.

Der Tagesordnungspunkt Wahlen brachte die folgenden Ergebnisse:

  • Tosten Kastl wurde als Präsident einstimmig wiedergewählt.
  • Martina Leukert wurde als Vizepräsidentin Leistungssport gewählt.
  • Tim Lukas Vey wurde als neuer Ressortleiter Prüfungswesen gewählt.
  • Drago Markovic wurde als Ressortleiter Kampfrichterwesen gewählt.

Alle anderen Vorstandsämter wurden bereits im vergangenen Jahr gewählt und stehen turnusmäßig nächstes Jahr wieder zur Wahl.

Zum Schluss verlieh die Mitgliederversammlung noch eine besondere Ehrung an Drago Markovic für seine Verdienste rund um das Ju-Jutsu und insbesondere den Leistungssport in Hessen. Wer im Bereich Wettkampf aktiv war und trainierte, für den war Drago Markovic ein großer Name. Er war zuständig für alle Bereiche rund um den Wettkampf in Hessen und das bereits seit Jahrzehnten. Man kann gar nicht alles aufzählen, was Drago in diesem Bereich geleistet hat. Nicht zuletzt zu nennen sind hier die zahlreichen Turniere, wie die German Open, Hessenmeisterschaften und viele andere, die er organisierte. Hierfür wurde auf Antrag des Vorstands einstimmig von der Mitgliederversammlung entschieden, Drago zum Ehrenmitglied auf Lebenszeit zu ernennen.
drago

Drago ist ein „Urgestein“ des HJJV und bleibt uns als Ressortleiter Kampfrichterwesen mit all seiner Erfahrung erhalten. Drago, vielen Dank für so viele tolle, ereignisreiche und top organisierte Wettkämpfe und deinen Einsatz im Präsidium!

Die Mitgliederversammlung verlief wieder reibungslos und ohne besonderen Vorkommnisse ab. Die Vertreter der Mitgliedsvereine bestätigen damit die gute Arbeit des HJJV.

Wir danken allen Vertretern der Vereine für ihr Kommen und wünschen den neu gewählten Vorstandsmitgliedern viel Erfolg.
Bericht:  HJJV Medienteam
Foto: HJJV Medienteam


Trainingslager beim Landessportbund für die kommende Saison 2022

gruppe


Das Ju-Jutsu Fighting Team Hessen kam am vergangenen Wochenende zusammen, um sich gemeinsam in einem Trainingslager auf die Deutsche Meisterschaft vorzubereiten. Das Training fand in der Sportschule des Landessportbund Hessen statt und wurde von unseren Landestrainern Leonard Hies und Ernst Golla geleitet. Es diente zur Vorbereitung unserer hessischen Talente auf die kommende Saison.

Teilgenommen haben über 20 junge Athleten mit großen Ambitionen!
Alle wollen den Titel, das hat man in der Halle während der Einheiten deutlich spüren können. Das Training war hart und auf hohem Niveau.

Die vorangegangene Trainingsplanung sah vor, eine Mischung aus Randoris und taktischen Maßnahmen anzubieten und zu unterrichten. Dies wurde auch das ganze Wochenende über umgesetzt. Alle Athlten konnten perfekt mit vielen Gegnern üben und das Beste aus sich herausholen. Der Teamgeist und das faire Miteinander wurden trotz der zum Teil harten Kämpfe bestätigt.

Die Landestrainer Leonard Hies und Ernst Golla waren sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung und blicken, ebenfalls wie das Team, positiv auf die Deutsche Meisterschaft hin. Der HJJV drückt allen die Daumen für eine erfolgreiche Saison 2022. Sofern es die Corona-Einschränkungen erlauben, freut sich der Kader auf hohe Besucherzahlen und eine lautstarke Unterstützung während der Wettkämpfe.
Bericht: HJJV Medienteam
Foto: Ernst Golla



Landetechniklehrgang für Kinder vom 26.02.2022

Der Landestechniklehrgang vom 26.02.2022 unter der Leitung von Marvin Langheim, 3. Dan Ju-Jutsu, bot Kinder und Jugendlichen diverse Techniken, welche als Grundlage für Wettkämpfe, aber auch ebenso zur Selbstverteidigung dienen. Nach dem gemeinsamen Aufwärmen wurde den Kindern und Jugendlichen mit einem Mix aus Spielen und Techniken beigebracht, inwiefern sie ihren Partner oder Partnerin zu Boden bringen können und welche Grundlagen im Bodenkampf wichtig sind. Zudem wurden Würfe, anschließende Haltegriffe im Boden, die Befreiung aus Haltegriffen und generelle Abläufe in Wettkämpfen geübt, welche die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielend leicht verstanden und ohne große Nachfragen durchführen konnten.

Dies war auch dem aufmerksamen, sympathischen und kompetenten Trainingsstil Marvin Langheims zu verdanken, welcher eine entspannte und konzentrierte Stimmung auf die Matte brachte. Zwischendurch gestellte Nachfragen Marvin Langheims an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer förderten das Lernen und Vertiefen der Techniken, aber auch die Fragen der Kinder und Jugendlichen wurden durch Marvin Langheim mit viel Ruhe und ohne das Gefühl von Zeitdruck beantwortet. Die Teilnahme zahlreicher Kinder und Jugendlicher, welche für den Lehrgang auch teilweise aus dem Raum Frankfurt und Wiesbaden anreisten, zeigte, dass trotz der Coronapandemie der Kampfsport weiterhin beliebt ist und die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen nach wie vor hoch motiviert sind, zu lernen und ihr Können zu vertiefen. Insgesamt war der Lehrgang sehr informativ, leicht verständlich und ohne Schwierigkeiten und Komplikationen.



Der HJJV ehrt Irina Brodski und Mike Hartmann


1


Mit Irina und Mike hat der Judo Club Wetzlar zwei besonders erfolgreiche Sportler in seinen Reihen. Irina, ihres Zeichens bereits langjähriges Mitglied des BJJ-Bundeskaders beim DJJV, ist die amtierende Weltmeisterin im BJJ im Verband JJIF.
Mike ist einerseits nicht nur als Bundestrainer der Frauen und Heimtrainer von Beginn an für Irinas Erfolg mitverantwortlich, sondern leitet nun schon seit vielen Jahren als Vorsitzender des Judo Clubs Wetzlar die Geschicke des Vereins. Hierbei zeichnet ihn nicht nur sein hervorragendes Organisationstalent aus, er schafft es auch immer wieder, durch seine Begeisterung junge Menschen für diesen Sport zu interessieren.
Hierfür wurden beide nun vom Hessischen Ju-Jutsu Verband geehrt. Irina, die 2018 bereits die Ehrennadel in Silber des Deutschen Ju-Jutsu Verband verliehen bekommen hatte, nennt nun auch das hessische Pendant ihr Eigen. Mike wurde für seine Verdienste rund um das Ju-Jutsu der 4. Dan verliehen.
Für Beide kam diese Ehrung unerwartet, denn Torsten Kastl, Präsident des Hessischen Ju Jutsu Verbandes, und Oliver Peter, Vizepräsident Finanzen im HJJV, überraschten gemeinsam mit dem Vorstand des Judo Club Wetzlar Irina und Mike während des Trainings mit dieser besonderen Auszeichnung.


2

Bericht und Foto: Judo Club Wetzlar



Landestechnik Lehrgang vom Hessischen Ju-Jutsu Verband in Baunatal am 05.02.2022

Alles unter Kontrolle und sich selbst dabei

Nach fast exakt 2 Jahren fand am 05.02.2022 ein Landestechnik-Lehrgang des Hessischen Ju-Jutsu Verbands in Baunatal statt.
Der Lehrgang wurde nach Regularien der 2G+ Verordnung von Hessen durchgeführt.
Nach dem alle Impf-/ bzw. Testzertifikate am Einlassbereich überprüft wurden, konnte der
Lehrgang fast pünktlich beginnen.
Viele der angereisten Sportler kennen sich über Jahre oder sogar Jahrzehnte. So hatte dieser
Lehrgang nach so langer Abstinenz auch einen Hauch von einem Familientreffen gehabt.
Ralf Marschner ist kurzfristig für Olli Hill eingesprungen, der aus gesundheitlichen Gründen absagen musste.
Ralf ist in Baunatal kein unbekannter. Ende der 90` war er schon als Referent für den HJJV in Baunatal tätig. Danach auf Vereinseinladung viele Male, um andere Kampfsportsysteme vorzustellen. Da es sich beim Ju-Jutsu um ein offenes System handelt, hat der KSV-Baunatal gerne Referenten aus anderen Systemen zu Gast, um den Sportlern einen Blick über den Tellerrand zu ermöglichen und ihr eigenes Wissensspektrum zu erweitern.
Um so mehr hat es die Gastgeber gefreut, dass Ralf nun die Möglichkeit hat, seine Art und Weise der Selbstverteidigung vielen Ju-Jutsu Sportlern, aus einer großen Bandbreite an Vereinen, vorzustellen. Die manifestierte Art sich zu schützen, dazu kamen kurze prägnante Schläge und Stöße insbesondere mit dem Ellenbogen. Es gab fast keine Bewegung, die nicht zum Schutz oder Schlag genutzt wurde.
immer bereit einen Punch
Für viele Sportler wurde hier ein neues Kapitel im Buch der Möglichkeiten aufgeschlagen. Die Bandbreite der Erfahrung, vom 6.Kyu (weiß) bis 5. Dan Schwarzgurt, war genauso groß wie der Altersunterschied der Teilnehmer. Vom Teenager bis zum Rentner waren alle vertreten. Jeder hatte Spaß und etwas dazugelernt.
Zum Abschluss des Lehrgangs gab es noch eine „Stressbox“. Hier mussten die Sportler unter
Druck das Gelernte anwenden. Nach 3 Stunden Lehrgang waren alle geschafft, aber happy.
2022 02 05 LTL Baunatal Gruppenfoto
Der Gastgeber war sich sicher, Ralf war nicht zum letzten Mal Referent in Baunatal.

Bericht und Foto: Dirk Ritze


Der HJJV bietet 2022 eine Sommerfreizeit in Spanien an

jump


2022 wird der Hessischen Ju-Jutsu Verband e.V eine Sommerfreizeit in Kooperation mit dem 1. Sprendlinger Judo Verein e.V. veranstalten. Die Freizeit findet in der ersten Woche in den Pyrenäen und in der zweiten Woche am Strand (jeweils in Zeltlagern) statt. Eingeladen sind Mitglieder der HJJV Mitgliedsvereine zwischen 14 bis 18 Jahren sowie ggf. deren Freunde. Betreut werden die Jugendlichen von 3-4 ehrenamtlichen Vereinstrainern.

Hier findet ihr die Ausschreibung

Weitere Informationen, sowie Anmeldung findet ihr unter: https://sprendlinger-judoverein.de/1-sjv-sommerfreizeit-2022/

Oder einfach den nachfolgenden QR-Code scannen.
QR Code
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.